Unsere Ferienfreizeit – so war’s an den fünf Freitagen

Wir hatten 25 Anmeldungen, davon mehrere, die wiederholt teilnahmen
Unzählige Flieger wurden gebaut, getestet und fliegen gelassen
Es wurde im Lehrer/Schülersystem geflogen
Es wurden über 100 Bratwürste mit Brötchen vertilgt
Reichlich Wasser, Cola und Limo getrunken, war aber auch nötig, es war heiss
einige Eltern haben auch geflogen und waren erstaunt über die Flugkünste ihrer Kids
und wichtig dabei – es hat allen sehr viel Spaß gemacht – Jugendliche, Eltern und auch unseren Helfern
sodas manche Eltern und Jugendliche auch länger als 16 Uhr am Flugplatz waren, sich informierten und auch noch flogen

Presseberichte:
Rheinische Post
Grenzland Nachrichten

Ein besonderer Dank geht an die Firma „Der himmlische Höllein“ aus D 96486 Lautertal, ein eingeführtes Modellbaugeschäft und Onlinehändler, der uns mit großzügigen Preisnachlässen und diversen Zugaben unsere Ferienfreizeit unterstützt hat.
Ein Blick lohnt sich immer  https://www.hoelleinshop.com